nora - die offizielle Notruf-App der Bundesländer

Mit der offizielle Notruf-App der Bundesländer kurz nora - App sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Notfall schnell und einfach zu erreichen. Die nora - App nutzt beim Absetzen des Notrufs die Standort-Funktion des mobilen-Gerätes, um den genauen Standort an die zuständige Einsatzleitstelle zu übermitteln. Damit können Einsatzkräfte besser den Einsatzortermitteln und zielgerichteter und damit natürlich auch schneller Hilfe darin bringen wo sie benötigt wird.

Außerdem können über die App Notrufe abgesetzt werden, ohne sprechen zu müssen. Das ermöglicht auch Menschen mit eingeschränkten Sprach- und Hörfähigkeiten den direkten Kontakt zu den Leitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

So wird die Notruf-App genutzt:

  1. nora - App im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen.
  2. Sich über die Eingabe der Mobil-Nummer und des Namens registrieren.
  3. Wenn gewünscht, persönliche Daten hinterlegen, um für den Notfall gut vorbereitet zu sein.
  4. Im Notfall kann dann mit der App in wenigen Schritten der Notruf abgesetzt werden.

Hier noch ein bei vimeo veröffentlichtes Video, das die Nutzung der App erklärt:

nora Notruf-App | Schnell, einfach, sicher. from bevuta IT GmbH on Vimeo.

Drucken

Wie rette ich mich aus einer brennenden Wohnung?

Es brennt! Wie sollten wir uns verhalten wenn es in unserer Wohnung brennt? Was gilt es zu beachten? Welche Gefahren gehen von einem Feuer in der Wohnung aus? Was sind die typischen Fehler im Brandfall, die es unbedingt zu vermeiden gilt? Das ZDF-Magazin WISO hat hierzu und zu weiteren Aspekten eines Wohnungsbrandes vor einiger Zeit einen sehr guten Beitrag auf der Videoplattform youtube veröffentlicht. Dieses Video möchten wir an dieser Stelle allen die sich zu dem Thema informieren möchten empfehlen.

Weitere Informationen zu den vielen kleinen Dingen die jeder selber tun kann findet ihr im Übrigen in unserer Rubrik Was jeder tun kann hier bei uns auf der Homepage.

Drucken

Vorschriften zu Corona seit dem 22.09.2021

Seit dem 22.09.2021 gelten neue Vorschriften der Landesregierung bezüglich des Coronavirus (SARS-Cov-2) mit der sog. 3 G - Regel. Das Lesen der Vorschriften ist ja nicht unbedingt immer jedermanns Sache und zugegeben ist es auch nicht immer einfach das "Behördendeutsch" einer Verordnung zu verstehen.

Um so erfreulicher ist es, dass die Niedersächsische Landesregierung neben der eigentlichen Vorschrift auch Infografiken erstellt hat die die Kontaktbeschränkungen näher erläutern. Diese sind wirklich einfach gehalten und leicht verständlich. Da die Grafiken auf dem Informationsportal des Landes eher schlecht zu finden sind veröffentlichen wir sie hier für alle Interessierten ein weiteres Mal. Wer diese gerne selbst auf dem Informationsportal des Landes lesen möchten findet sie dort im sogenannten FAQ - Bereich unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html.   

Kontaktbeschränkungen Übersicht © Land Niedersachsen
 


Links zu weiteren Informationsseiten zum Coronavirus:

Drucken

Corona Test Zentrum bei der DRK-Bereitschaft Zeven

Testzentrum DRK-Bereitschaft ZevenWir möchten an dieser Stelle kurz auf das neu eingerichtete Corona Test Zentrum bei der DRK-Bereitschaft Zeven hinweisen. Dieses ist am Samstag den 17.04.2021 zuerst einmal mit einem Testlauf gestartet. Angeboten wird der kostenlose und zertifizierte Bürgertest. Dieser ist einmal pro Woche pro Person möglich und erfordert im Vorfeld eine Anmeldung / Terminbuchung.

Unter dem folgendem Link https://app.no-q.info/drk-bereitschaft-zeven/checkins könnt ihr euch schnell und unkompliziert für einen Test anmelden. Unter dem Link gibt es dann auch weiterführende Informationen zum Ablauf des Tests.

Getestet wird im auf dem Veranstaltungsgelände Hinter der Ahe, in 27404 Zeven. Der Test Antigen-Schnelltest wird im Drive-In (max Höhe des Autos 2,10 m) oder zu Fuß vorgenommen.

Weitere Testmöglichkeiten und freie Termine sind übrigens unter auch sehr schön über https://www.testbuchen.de im Internet zu zu finden.

WICHTIGER HINWEIS: Das Testzentrum des DRK ist zur Zeit leider geschlossen!

 

Drucken

Aktualisierung der Informationen für Feuerwehren und Einsatzkräfte zum Thema Corona-Virus

Das Niedersächsische Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz hat seine Informationen für Feuerwehren und Einsatzkräfte zum Corona-Virus aktualisiert. Dies ist auch einer Mitteilung der NABK.niedersachsen.de Webseite in der Rubrik Aktuelles zu entnehmen.

Hinweise zur Einsatzbereitschaft Feuerwehren (Stand: 22.01.2021) (PDF-Dokument)

Die Wesentlichen Änderungen betreffen hierbei die folgenden Punkte:

  • Anpassung der Mund Nase Bedeckung in mindestens OP-Maske und ergänzende Regelungen zum Schutzniveau
  • Aufnahme des Niedersächsischen Landesamtes für Brand- und Katastrophenschutz
  • Hinweise zur kommissarischen Wahrnehmung von Funktionen

Damit die Änderungen zum vorhergehenden Erlass v. 18.12.2020 erkennbar sind, gibt es zur Arbeitserleichterung ein Dokument, in dem die Änderungen der Hinweise zur Einsatzbereitschaft Feuerwehren hervorgehoben sind.

Darüber hinaus gibt es auch noch die folgenden weiter führenden Dokumente:

Alle hier aufgeführten Links führen übrigens direkt zu den Dokumenten auf der nabk.niedersachsen.de Webseite.

Drucken

  • 1
  • 2
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.