Einstellung des Dienstbetriebes

Für die Feuerwehren in der Samtgemeinde wird ab kommenden Montag, den 02. November 2020, erneut der Übungs- und Schulungsdienst eingestellt. Das Gleiche gilt unverändert auch für die Kinder- und Jugendfeuerwehren in unserer Samtgemeinde.

Der Grund für die Einstellung ist der starke Anstieg des 7-Tage-Inzidenzwertes im Landkreis Rotenburg (Wümme) in der zurückliegenden Woche. Der Inzidenzwert liegt inzwischen über dem Wert von 50 und die Corona-Ampel hat damit für das Kreisgebiet die Stufe rot erreicht. Gemäß dem Stufenkonzept zur Coronabekämpfung in Niedersachsen erfolgen jetzt entsprechende Einschränkungen.

Innerhalb der Gesellschaft gilt es den Ausfall besonders sensibler Bereiche zu verhindern. Dies betrifft unter anderem auch die Freiwilligen Feuerwehren unserer Samtgemeinde. Das gemeinsame Ziel ist, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren aufrecht zu erhalten und die Corona-Pandemie so gut es geht zu meistern. Unter Einhaltung des Hygienekonzeptes der Samtgemeinde bleiben die Feuerwehren weiterhin wie gewohnt einsatzbereit.

Aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen in unserem Landkreis wird von diesem wochentags übrigens auf einer entsprechenden Webseite veröffentlicht.

Noch ein Hinweis: In dem Artikel Alltag in Zeiten des Coronavirus – Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es viele Informationen unserer Landesregierung rund um die geltenden Kontaktbeschränkungen, private Zusammenkünfte sowie der allgemeinen Natur der Corona-Verordnung des Landes.

Nehmt auf einander Rücksicht und bleibt alle gesund!

Tags: Neues Aus der Wehr

Drucken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.